Rosenheimer Holzbaupreis

Dachaufstockung R11, Maxvorstadt

Dachaufstockung R11, Maxvorstadt
  • Die innerstädtisch gelegene Dachaufstockung in München verfolgt einen landschaftlichen Ansatz.
    Neben einer hochwertigen Erweiterung der Innenräume wünschte der Bauherr auch großzügige Außenräume und Terrassen mit Ausblicken in alle Himmelsrichtungen.
    Im Wohngeschoss, im 5.OG, durchfließt in der Horizontalen der Innenraum den Außenraum, und schafft so verschiedenste Erschließungs- und Verbindungsmöglichkeiten zwischen Wohnen, Essen, Küche und Schlafbereichen. Im 6. Obergeschoss bindet die Galerie vom Westen bis in den Osten durch, und erlaubt so eine spannende vertikale Zirkulation über die Geschosse und Raumfolgen hinweg.

    Der Bestand aus den 80er Jahren hatte in den Fundamenten kaum Reserven, sodass für 2,5 Geschosse Neubau ein Stahlbeton Terrassengeschoss abgerissen werden musste. Auf das Büro-und Wohngebäude wurde letztlich ein gewichtoptimierter Holzmassivbau mit hinterlüfteter Stahlfassade und Sichtbeton Brandwänden gesetzt. Die hierfür erforderlichen Brandschutzauflagen und Befreiungen (Gebäudeklasse 5) wurden in Zusammenarbeit mit einer gutachterlichen Betreuung erarbeitet und umgesetzt.
  • Entwurfsverfasser: Pool Leber Architekten, München
  • Tragwerksplanung: Lieb Obermüller + Partner, München
  • Holzbau: Zimmerei Frank, München
  • Link zum Wettbewerbsplakat: https://www.rosenheimkreis.de/images/bilder/holzbaupreis/2020/Plakate/59_Plakat.pdf
  • Fotografie: Brigida Gonzalez